Umsichtig fahren und Versicherungsprämie sparen

Wer als Autofahrer keine Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg hat, muss unter Umständen weniger für seine Kfz-Versicherung zahlen.


13.1.2014 (verpd) Bei manchen Versicherern gibt es mittlerweile einen Rabatt auf die Kfz-Versicherung, wenn das Punktekonto in der Verkehrssünderkartei in Flensburg auf null steht. Fahrer mit Punkten im Flensburger Verkehrszentralregister haben eine höhere Unfall-Wahrscheinlichkeit als umsichtige Verkehrsteilnehmer ohne Punkte. Dies zeigt eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen.

Keine Punkte – niedrigere Unfall-Wahrscheinlichkeit

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass jeder, der einen Punkt im Verkehrszentralregister hat, bereits mit einer mehr als doppelt so hohen Unfall-Wahrscheinlichkeit unterwegs ist als ein punktefreier Pkw-Fahrer. Bei Autofahrern mit zwei Punkten steigt die Wahrscheinlichkeit um 250 Prozent, bei Verkehrssündern mit vier Punkten sind es sogar 400 Prozent. Für Autofahrern mit null Punkten wird daher bei einigen Versicherern ein Beitragsnachlass in der Kfz-Versicherung in Höhe von einigen Prozenten eingeräumt. Um einen entsprechenden Rabatt zu erhalten, ist zum Teil eine Bescheinigung notwendig, die beim Kraftfahrt-Bundesamt mit einem Antrag angefordert werden kann.


< Staatliche Zulage für individuelle Pflegeabsicherung

Nehmen Sie Kontakt auf

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen – rufen Sie uns dazu einfach an oder schicken uns eine kurze Nachricht.

SHL Gruppe

Elsenheimerstr. 49
80687 München

Telefon +49 (0)89 769 772-0
Telefax +49 (0)89 769 772-99

info@shlgruppe.de